We´ll make the best of what`s around

Schön die Arme in die Luft strecken, um langsam wach zu werden. Habe mir an einem Sonntag den Wecker auf 9 Uhr gestellt, denn heute sollte ja der erste Frühlingstag sein und den wollte ich nicht verschlafen. Aus dem Bett gehüpft, sich von Sonnenstrahlen, die durchs Fenster fallen wachkitzeln lassen und ab in die Laufhose. Nicht nur ich hatte die Idee so früh schon um den Maschsee zu laufen. Und so fühl ich mich wie ein Teil einer großen Gute-ÖLaune-Frühlings-Firtness-Bewegung. Der See glitzert gut gelaunt, Inline-Skater ziehen ihre Runden und die Boote plätschern durchs Wasser. Und ich laufe. Mit Dave Matthews und Maximo Park im Ohr. Besser kann ein Tag nicht beginnen. Überhaupt alles schön im Moment, alles macht wieder Sinn und ich bin sehr glücklich. Jahrelange Arbeit zahlt sich doch aus. Ja und morgen nun das Highlight: Dave Matthews Konzert. Und das bedeutet mir sehr viel. Dave steht irgendwie für eine Zeit, in der für mich noch nicht alles so glatt lief und immer war Daves Stimme da und hat mich getröstet. Und morgen endlich das Live-KOnzert in meinem geliebten Berlin. Schade, dass keine Zeit mehr bleibt noch durch den PrenzlBerg zu schlendern und Berliner Luft zu schnuppern, aber das hole ich bald alles nach. Gerade ist meine Vorfreude riesig und ich werde mich in die erste Reihe boxen und versuchen Dave anzuquatschen. Das werd ich ja wohl schaffen

11.3.07 15:27

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Werbung