I try to say goodbye and I choke

Songs der Stunde: Ryan Adams - New York New York // Snow Patrol - Chocolate // Macy Gray - I Try // Arctic Monkeys - Fluorescent Adolescent // Mika - Happy Ending // Kettcar - Genauer betrachtet

Ich hab jetzt "Garden of Love" auf den Zehennägeln. Jawohl. Klingt toll, oder? Fühl mich jetzt furchtbar sommerlich und beschwingt. Heute wieder den ganzen Nachmittag in Cafés verbracht und mir die Sonne ins Gesicht scheinen lassen. Hallo Welt! Aber ich muss Sonnenstrahlen aufsaugen, denn ab jetzt bin ich eine Geisel der Bibliothek. Habe nun endlich mein Magisterarbeitsthema und bin gerade fleissig am Recherchieren.Anfang Oktober ist Abgabe. 100 Seiten. Und die zählen 50 Prozent meiner Examensnote, also sollte ich mich schon anstrengen. Aber ich bin glücklich mit meinem Thema und vor allem glücklich mit meinem Prof, der ein kleiner Star in der Literaturszene ist und ich bin stolz, dass er mein Thema gut findet! Schreibe über "Zwischen Literatur und Journalismus - Eine narrative Analyse der Reportagen von Hunter S. Thompson und Egon Erwin Kisch". Juhu. Thompson find ich echt prima. Der Typ ist total wirr im Kopf und ich mag seinen Schreibstil sehr. Mir wurde ja auch schon nachgesagt, dass mein Stil etwas Gonzo sei. Noch bin ich sehr motiviert. Hab den Schreibtisch examens-fit gemacht und heute vier stunden in der Bib bei der Literaturrecherche zugebracht. Wobei ich es dort immer gruselig finde. Das Magazin der Bib im Keller wäre wirklich bestens geeignet um Horrorfilme zu drehen, wo einer armen kleinen Studenten von hinten der Hals umgedreht wird. Es ist so dunkel und schmutzig. Und das Licht geht immer erst dort an, wo man gerade langgeht. Unheimlich! Scream!

Was sonst noch? Bin immer noch die Königin im Weglaufen. Bin ständig unterwegs oder "on the run" wie Katti sagen würde. Nie mehrere Tage an einem Ort, keinen Abend allein zu haus. Doch heute. Das soll ein Experiment sein. Ich hoffe es geht glücklich aus.

 

4.5.07 21:08

bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Lars (6.5.07 09:16)
Guten Tag,
sag mal, was findest Du eigentlich an diesem Mika? Furchtbar!! Der hört sich an wie ein schlechtes Queen-Double das zuviel Scissor Sisters gehört hat. Irgendwie hab ich immer was gegen dieses Tuntengehabe, solche Musik sollten Männer nicht machen, da bin ich konservativ...
Freddie Mercury war ja nun auch ein wenig fummelig - aber da haben die fantastischen Songs das wieder wett gemacht. Anspieltipp für Dich: "Queen II" und "A Day At The Races" - zwei der größten Alben in Rock-History!!! Und Du weißt ja: Erst wenn man die großen Meister verstanden hat, kann man sich auch mit dem Plagiat beschäftigen...
Ich muss heute leider arbeiten, würde dabei viel lieber mit Frau und Kind den Tag genießen
Na was soll es - muss ja, muss ja
Bis denne


Hannah (6.5.07 11:12)
Arbeiten? Also, wenn Du keine Lust mehr hast, ich wäre ab März 2008 verfügbar und würde gerne deine Stelle antreten und dann hast du gaaaanz viel Zeit . Ich hingegen muss heute kellnern und morgen auch. Und Artikel für das lokale Käseblättchen schreiben mit den Themen "Paar der Woche" und "Die besten Second Hand Läden". Da doch lieber fragen, was die Krankenschwestern drunter tragen und ob schon Neugeborene nach Knut benannt wurden .
Du tust ja so als sei mein Musikgeschmack völlig daneben! Von Mika mag ich zwei Lieder. Eins, weil es cool ist und eins weil der Text mir grad gut in den Kram passt. Und ja, er ist ein Freddie Mercury, Scissor Sisters und Killers verschnitt (er zitiert ja sogar direkt!), aber da ich NATÜRLICH die Originale kenne, kann ich das beurteilen. Hab übrigens ein großartiges Buch: "1000 Alben, die man gehört haben muss bevor das Leben vorbei ist". Ein dicker Schinken durch den ich mich fleissig durcharbeite. Wäre auch was für Dich. Seit gestern höre ich Joni Mitchell Album in Dauerschleife. Jaa, nölige Frauenmusik, ABER die taucht auch in dem Buch auf. So, ich brauch dringend ne Kopfschmerztablette. Selbst ich bin inzwischen zu alt um die Nächte durchzutanzen. Herrje.

Liebe Grüße

Werbung