I Love The Rain The Most

Songs der Stunde: Joe Purdy - I love the rain the most // Joe Purdy - The City

'I love the rain the most when it stops' singt mir Joe Purdy direkt ins Ohr. Und tatsächlich: Schaue ich links aus dem Fenster, ragt ein hellblauer Himmel über den Baumkronen, die bei 200 Stundenkilometern langsam verwischen. Auf der rechten Seite haben sich die Wolken noch nicht ganz entschieden, wo sie hinwollen. Also Song auf Repeat gestellt. Neuer Versuch. Der Zug knarrt als er die Weiche erreicht, es schaukelt etwas und mein Kopf, der an die Wand gelehnt ist, kriegt einen Dämpfer. Wieder unterwegs durch Deutschland. Sänk ju for trawelling wis deutsche baaahn. Gern geschehen. Wieder rastlos, auf der Flucht und auf der Suche nach etwas anderem. Nach was? Ich weiß es nicht. Ob ich es dort finde? Wir fahren in einen kleinen Bahnhof ein. Bünde. Nein, hier ist das Glück auch nicht. Wieder einsteigen bitte. Ich sitze immernoch ans Fenster gelehnt. Mit Joe Purdy. Ich fühle mich wie in einer Soap-Opera. Ich spiele die dramatische Hauptrolle und gerade ist meine Serien-Figur in Schwierigkeiten, auf Sinnsuche, sie ist weggelaufen, aber es wird mit jedem zurückgelegten Kilometer besser und in dem Moment, wo sie in den Zug eingestiegen ist, erklingen die ersten Gitarrenakkorde. No more rain today, we gonna celebrate. Das Lied läuft und auf dem Fernsehbildschirm sieht man diese junge Frau in der grünen Jacke, mit traurigen Augen, sie sitzt im Zug und schaut aus dem Fenster. Alles in Slomo. Man sieht wie die Baume und Sträucher draußen vorbeiziehen, wie sich ihr Spiegelbild im Fenster wiederfindet, mit Stöpseln im Ohr, den Schal dreimal um den Hals geschlungen. Ab und zu Windräder, dann ein Bahnhof, der Zug fährt ein und wieder raus, Leute warten, alleine, zu zweit, glücklich, genervt, sie knabbern am Brötchen, trinken Latte 2 go, tapsen auf der Stelle. Immernoch Joe Purdy. Minute 3:02. Ich beobachte. Immernoch Slomo auf dem Bildschirm. Überlege, was die Menschen dort auf dem Bahnsteig wohl denken. An wen sie denken. Wo wollen sie hin? Wer wartet auf sie? Auf mich wartet niemand. Jedenfalls nicht so wie ich es mir wünschte. I love the rain the most when it stops. Und so lange nehme ich eben den Regenschirm.

9.9.07 20:30

bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


lars (21.10.07 09:18)
Gibts denn hier gar keine Updates mehr??


Hannah (23.10.07 15:54)
Pff ich bin noch ein paar Monate eine faule Studentin, was erwartest du?Aber bald bin ich wie du im Arbeitsalltag gefesselt, dann werd ich vielleicht allgemein fleißiger

Werbung